Herzlich willkommen bei der Blauen Maus !

"KOMMEN SIE MAL RUNTER!"
WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!
EINTRITT BEI EIGENPRODUKTIONEN
DONNERSTAGS  IMMER 10,00 €.


Foto: Stephan Rumpf


20 Jahre Theater Blaue Maus
Pressestimmen zum Jubiläum:
Abendzeitung, 10.12.13
Münchner Merkur, 25.10.13
Hallo, 30.10.13 - Seite 1
Hallo, 30.10.13 - Seite 2

Presse:
Münchner Feuilleton März 2013 - hier anklicken


Unser Theater Blaue Maus ist das kleinste Theater in München. Man betritt ein kleines Foyer, zahlt an der Abendkasse 18,- Euro bzw. 12,00 Euro ermäßigt, erhält ein Billett, wendelt die rote Treppe hinunter in das Neuhauser Kellertheater und darf gespannt sein, was geboten wird. Und spannend ist es auf jeden Fall!

Klassiker der Theaterliteratur wie Schiller, Goethe, Shakespeare passen schon aus reinen Platzgründen nicht hinein, unser Raum ist begrenzt. Wir haben uns deshalb darauf spezialisiert moderne, zeitgenössische Autoren (Jandl, Schwitters, Ror Wolf, Daniil Charms, Robert Gernhardt u.a.) auf die Bühne zu bringen. Unsere räumliche Begrenzung ist allerdings auch eine Bereicherung, denn offensichtlich ist diese seit Jahren kontinuierlich durchgeführte Theaterarbeit in München einzigartig.

Oftmals sind „unsere“ Texte nicht für die Bühne geschrieben. Es sind Gedichte, Erzählungen, Berichte, Essays etc, die wir - in Zusammenarbeit mit unseren Dramaturgen und allen am Projekt beteiligten Schauspielern und Musikern – in einem längeren Herstellungsprozess zu einem Bühnenstück fügen.


Jede Premiere ist eine Uraufführung!


Barbara Welter, tz München:
Darsteller, in fantasievolle Kostüme gesteckt, spielen, singen, rezitieren mit Lust am Sprachnonsens…in Mini-Dramen feiert man skurrile Wortkunst…lautmalerische Kreationen, überraschende Wortspiele und köstliche Knittelverse…

Florian Welle, SZ:
Die Wahl von Autoren, die nicht in erster Linie für das Theater schrieben, die fantasievolle Zusammenstellung ihrer Wortspielereien in Lyrik und Prosa zu eigenständig, noch nie dagewesenen Stücken…

...noch ein kleiner Blick hinter die Kulissen gefällig?

Im letzten Drittel des Beitrags (Link anklicken!)
Nah am Ball in Neuhausen
Ein Projektfilm des Kurses "Medienproduktion digital (MD-4)" im Auftrag der Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG. Konzept, Kamera, Schnitt und Regie: Jana Glander, Mira Petkova, Thilo Schrödel, Konstantin Tselepis